Wallfahrtskirche - Wohnmobilstellplatz Andechs

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kloster Andechs

Wallfahrtskirche

Weithin sichtbar erhebt sich die Andechser Wallfahrtskirche mit ihrem charakteristischen Zwiebelturm auf dem höchsten Punkt des „Heiligen Berges“ über 700 Meter über dem Meeresspiegel. Sie ist in der Tradition der hier vormals residierenden Grafen von Andechs – Meranien dem heiligen Nikolaus von Myra und der heiligen Elisabeth von Thüringen geweiht. Die Ursprünge für diese Patrozinium gehen wohl bis in die Zeit der Andechser Grafen zurück, denn schon um 1130 war die Nikolauskapelle der Andechser Burg Ziel von Pilgern und Wallfahrern. Hier wurden aller Wahrscheinlichkeit nach die Reliquiensammlung der Andechser Grafen aufbewahrt.

Foto: Kloster Andechs
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü