Wandern - Wohnmobilstellplatz Andechs

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Freizeitangebote

Wandern 

Vom Kloster Andechs nach Herrsching und zurück

Vom heiligen Berg in  Andechs mit dem berühmten Benediktinerkloster und dem nicht minder berühmten Bräustüberl mit Andechser Bier geht es zum wunderschönen Ammersee. Der Weg zum See führt vom Kloster mit geringem Gefälle durch einen schönen Urwald entlang des Kienbachs durch das Kiental. Auch mit kleineren Kindern ist diese Wanderung leicht zu gehen und Herrsching mit seiner schönen Seepromenade ist als Ziel ist sowieso für Kinder gut geeignet.

Die Abgrenzung fällt schwer, ob es schon eine echte Wanderung ist oder noch ein längerer Sonntagsausflug. 
Los geht es direkt an der Klosterkirche, mit einem gut ausgeschilderten Weg nach Herrsching. Die Treppen runter Richtung Kientaler-Urwald. Der Wald ist ein richtiger Urwald, mit riesigen Wurzeln, Bäumen, die um Felsen herumwachsen, und dem Kienbach, der im Sommer gemächlich als eher kleiner Bach fließt und auf der ersten Hälfte der Wanderung an einigen Stellen leicht zugänglich ist. Der Spaziergang nach Herrsching geht stets auf dem Hauptweg durch den Wald. Gegen Ende der Wanderung kommen auf die Kientalstraße, an der Kirche vorbei auf die Andechsstraße. Diese wird dann zur Aberstraße, welche dann links in die Mühlfelder Straße quert und man sich schon fast mitten in Herrsching wieder findet. Nun geht es durch den Ortskern in Richtung Ammersee, wo ganz viele kleine Cafè und Eisdielen warten.


Dauer und Schwierigkeit:
Die Wanderung ist sehr leicht und weist nur geringe Höhenunterschiede auf. Das sie frei von steilen Anstiegen ist, ist sie auch für Gelegenheitswanderer und kleine Kinder gut zu schaffen. Für den Hinweg kann man gut eineinhalb Stunden rechnen, mit Kindern auch mal zwei, zurück geht es in ein bis 2 Stunden.

Höhenangaben:
Herrsching: ca. 570 Meter
Kloster Andechs: ca. 700 Meter

Wo muss ich besonders aufpassen?
Die Wanderung sehr leicht und gefahrlos auch für kleinere Kinder zu gehen. Normale Vorsicht ist ausreichend.

Ist der Weg für Kinderwagen geeignet?
Der Großteil des Weges ist für geländegängige Kinderwagen (von der Nutzung eines Buggys rate ich ab) gut geeignet. Lediglich ganz am Anfang der Wanderung muss ein Kinderwagen über zwei längere Holztreppen getragen werden.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü